Wir besuchen den Landtag in Hannover und fragen nach!

Eigentlich wollten die Mitglieder des Fördervereins BI Schulwegsicherheit Riede e.V. schon im Herbst 2020 zum Landtag nach Hannover fahren und nachfragen, warum die Umsetzung des Beschlusses zur Petition Schulwegsicherheit an Landesstraßen nicht voran geht. - Coronabedingt wurde der Besuch abgesagt und wurde nun am 15. Sept. 21 nachgeholt.

Unser Redebedarf war zwischenzeitlich noch gewachsen, da a) die für Jan. 2021 geplante und zugesagte Ampel an der L 331 sich wg. der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr um sagenhafte 21000 € verteuerte (, die die kleine Gemeinde Riede nicht hat!) und b) die Landtagsabgeordneten Herr Holsten (CDU) und Herr Miesner (CDU), die wie MdL D.Liebetruth (SPD) "Paten" der Petition sind, sich laut  Zeitungsberichten mit Kollegen aus anderen Nachbarkreisen für Radwege an Landesstraßen einsetzen, sich aber nicht um den an Position 5 (in der Prioritätenliste) stehenden Radweg (Lückenschluss) an der L 333 (Okele-Felde (Einmündung L 331) kümmern. Woran liegt das? Warum treffen sich nicht MdL Miesner, der nun für die Samtgemeinde Thedinghausen zuständig sein soll und MdL Meyer (CDU) aus Bassum und überlegen, wie der 4,2 km lange Lückenschluss, der zur Hälfte im Landkreis Diepholz und zur anderen Hälfte im Landkreis Verden liegt, umgesetzt werden kann. (Für die Gemeinde Stuhr gibt Herr Meyer sehr wohl Planungstipps und macht Modellrechnungen mit Fördermöglichkeiten.) Fühlen sich Landtagsabgeordnete für ganz Niedersachsen verantwortlich oder vorrangig für ihren Ort und umzu?  (Tellerrand? Kirchturmpolitik? Ist die Kreisgrenze zwischen dem Landkreis Verden und dem Landkreis Diepholz eine unüberwindliche Mauer? - Wir hatten schon im Vorfeld die Landtagsgabgeordneten angeschrieben...

(Bericht folgt)

Und: Überraschung: Schon im Zug traf die 6 köpfigee Gruppe unseres Fördervereins Anke Fahrenholz (SPD), die für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin in Thdinghausen kandidiert. Sie hatte einen Gesprächstermin mit Herrn Minister Pistorius im Landtag und nahm unsere Sorgen um die Schulwegsicherheit an Landesstraßen an den für Sicherheit zuständigen Minister  mit auf den Weg...

Beim Gruppenbild vorm Parlament sind deshalb neben MdL Frau Dr. Liebetruth, Malte K., Lara G.,Ilse L., Gabi A.-M., Dietrich und Telse D.auch A. Fahrenholz (4.von rechts) und Minister Pistorius (rechts) zu sehen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0