Warum ist es "familienfeindlich", wenn der Landkreis Verden und das Land Niedersachsen nicht dafür sorgen, dass Kinder sicher über die Landesstraße zur Schulbus

Meiner Meinung nach ist es familienfeindlich, wenn man Eltern "zwingt", ihre Kinder bis zum Schulbus zu begleiten oder sie gleich ganz - mit dem Auto - zur Schule zu fahren. Das setzt nämlich voraus, dass ... ein Elternteil morgens um halb acht dafür Zeit hat/ nicht berufstätig ist/ zu der Zeit keine anderen Personen betreuen muss (jüngere Kinder) / im Besitz eines Autos (Zweitwagen?) ist/ auch Mittags die Zeit hat, das Kind von der Schule wieder abzuholen. 
Riede ist Zuzugsgemeinde und das ist für die Zukunft der Gemeinde auch gut so. Aber in vielen Familien sind beide Eltern berufstätig und müssen arbeiten, um das neue Wohneigentum bezahlen zu können. - Also: Was tun?
Aber so wie die Situation an den Bushaltestellen an der L 331 in Felde ist, ist es natürlich auch unverantwortlich, die Grundschulkinder allein loszuschicken. ...  - Folglich müssen die Eltern im Interesse Ihrer Kinder handeln und die Kinder mit dem Auto zur Schule fahren. - Der Verkehrsanalyst von der Polizei Osterholz/Verden sagt dann, dass die Zahl der querenden Schüler nicht ausreicht. Das Land Niedersachsen könnte die Erlasse an die veränderten Bedingungen und den zunehmenden Verkehr anpassen mit dem Ziel, Kinder auf dem Weg zur Schule zu schützen. -
Aber nein: Auch mehr als 8 Monate nach der "Zur-Erwägung-Empfehlung" des niedersächsischen Landtages handelt die Landesregierung nicht! Das ist familienfeindlich! am heutigen Weltfrauentag - und an jedem anderen Tag auch.
(persönliche Meinung von Ilse Lange)


Download
Alle vier Schulbushaltestellen in Felde liegen an den Landesstraßen L 331 (Schwarme-HB) (3 Haltestellen) und L 333 (Felde-Okel) Haltestelle "Schlüter" für die Kinder, die Schulen in Syke besuchen
Besonders gefährlich ist der Weg für die Kleinsten: Da es in Felde an der Felder Dorfstraße (= L 331) nur auf einer Straßenseite einen Fuß- und Radweg gibt, müssen alle Grundschüler im morgendlichen Berufsverkehr gen Bremen die vielbefahrene Landesstraße queren. - Ohne Querungshilfe, ohne Zebrastreifen und ohne Bedarfsampel! -
Bushaltestellen in Felde Lageplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.4 KB