Weitere 423 Unterschriften für mehr Schulwegsicherheit an Landesstraßen in Riede-Felde an die Landesregierung in Hannover und den Kreistag und Landrat Bohlmann

Würde man es nicht selbst erleben, man würde es nicht glauben: Seit fast 6 Jahren bemühen wir uns in einem kleinen Dorf mitten in Niedersachsen darum, dass Schulkinder sicher über die Landesstraßen zu den Schulbushaltestellen gelangen können. - Jeder findet unsere Sorgen berechtigt und dass "hier etwas geschehen muss". - Und doch bewegt sich nix - oder nur wenig. -

Bereits 2012 wurden 547 Unterschriften an den Kreistag in Verden, die (damalige) Landesregierung und alle Fraktionen des Landtags übergeben.

Aber weil trotz aller Bemühungen immer noch keine Besserung in Sicht ist und sich weitere Unfälle ereigneten, sammelte unsere BI in 2015 weitere Unterschriften: in Felde, Riede, Okel, bei Ortsversammlungen, Schützenfesten, Elternabenden in der Grundschule, in der Apotheke, beim Bäcker.

423 weitere  Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Diepholz und dem Landkreis Verden unterstützen unsere Forderung nach Zebrastreifen oder Bedarfsampeln und nach einem Radweg an der L 333 (Lückenschluss Felde-Okel).

 

Die Unterschriftenlisten wurden vor ein paar Tagen an MdL Frau Petra Tiemann (stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag, Initiative Landlebenswert) geschickt mit der Bitte, sie im Wirtschaftsministerium in Hannover für uns im Interesse der Schulkinder einzubringen. Und die Unterschriftenlisten wurden an Landrat Bohlmann im Kreistag Verden am vergangenen Freitag (9.10.2015) übergeben verbunden mit der Aufforderung, die berechtigten Wünsche der BürgerInnen auch seitens des Landrses Verden zu unterstützen.