Wir haben die Wahl - Welche Landtagskandidaten unterstützen unsere Bemühungen für mehr Schulwegsicherheit an der Felder Dorfstraße und am Okeler Damm in Riede-F

Die letzten Wochen haben es deutlich gezeigt: Dörte Liebetruth (SPD) unterstützt die Bemühungen für mehr Schulwegsicherheit hier in Riede-Felde und Adrian Mohr (CDU) tut das nicht. - Im Gegenteil: Im September 2017 hätte unsere Petition zum Abschluss gebracht werden können. - Und Herr Mohr aus Dörverden hat das (vorläufig) verhindert!  - Also am 15.10.2017: Erststimme für Dörte Liebetruth (SPD) !

Bei dem Vorort-Termin am 7.September 2017 sind sowohl Frau Dr. Liebetruth (SPD) als Doris Gerken (Grüne) als auch MdB Frau Jantz-Herrmann (SPD) und MdB Herr Behrens (Linke) nach Felde gekommen und haben den besorgten Eltern und Bürgern Unterstützung zugesagt. - Danke dafür!

Anders Herr MdL Mohr (CDU): In seiner Antwort auf die Einladung zum Vorort-Termin schrieb er der Petentin Ilse Lange in einer Mail am 18.Aufgust 2017: ..."Für Ihre Showveranstaltung kurz vor dem Wahltermin stehe ich nicht zur Verfügung. Ich habe zur anstehenden positiven Bescheidung der Petition meinen Beitrag geleistet und..."  ---

Aha - die Sorgen der Eltern und Bürger um ihre Kinder auf dem Schulweg sind nicht wichtig! - Showveranstaltung? - wenn wir nachfragen wollen.

Und: "Ich habe zur anstehenden positiven Bescheidung der Petition meinen Beitrag geleistet." - Wie verlogen ist das denn? Drei Wochen später verhindert Herr Mohr persönlich mit den Fraktionskollegen aus CDU und FDP im Haushaltsausschuss (mit der neuen Mehrheit dank Twesten-Übertritt den positiven Abschuluss der Petition!  - Bei der Podiumsdiskussion in Achim am 9.10.17 redete Herr Mohr sich raus: "Mohr Landes- statt nur Lokalpolitiker" - Lächerlich! ----

 

Also am 15.10.2017: Zweitstimme für die SPD, die Grünen oder eine andere demokratische Partei.

Der (ungefragte) Ratschlag von Herrn Mohr an die Petentin Ilse Lange (Mail vom 18.8.17): "Sie können von mir aus gerne Frau Dr. Liebetruth oder wen auch immer wählen,..."

 

Wer will denn einen Ratschlag von Herrn Mohr aus Dörverden haben????

 

Und das berichtet die Kreiszeitung über die Podiumsdiskussion zur Landtagswahl im Kasch in Achim:

Download
Krähen, Gülle und Lupus, Bericht von Herrn Laue, Kreiszeitung Achim zur Podiusdikussion im Kasch
Im zweiten Teil der Veranstaltung konnten BürgerInnen Fragen an die Landtagskandidaten. Ilse Lange von der BI Schulwegsicherheit nutzte die Gelegenheit, A. Mohr zu fragen, warum er in Kenntnis der besorgten Eltern im Haushaltsausschuss verhindert habe, dass die Petition zum Abschluss käme.
2017_10_11Krähen, Gülle und der Lupus, M
Adobe Acrobat Dokument 487.6 KB