27.2.2018 Was ist in Sachen Vorplanung Radweg Felde-Okel (L 333) inzwischen vom Rathaus getan worden? -Nachfrage bei der Sitzung des Rieder Rates

So sieht es aus, wenn ein 2,50 m breiter Radweg gebaut wird - das Bild wurde an der B 6 zwischen Heiligenfelde und Nienburg (Höhe Dillertal) aufgenommen. (Die Fa. Sweco GmbH war an den Planungen beteiligt.) -

Dank des Wechsels von Frau Twesten, der Blockade der CDU- und FDP-Abgeordneten konnte unsere Petition im Sept. 17 nicht mit "Berücksichtigung" abgeschlossen werden. 

Und wegen hartnäckiger Gerüchte/Lügen unsere BI wolle die Prioritätenliste im Ganzen "umstürzen",  bekamen wir jetzt im Landtag (wieder) nur "zur Erwägung".- Leider.

Die gute Nachricht: Der Rat der Gemeinde Riede beschloss in seiner Sitzung am 19. Nov. 17 einstimmig die Vorplanung für den Radweg Felde-Okel an der L 333 zu unterstützen und forderte die Verwaltung im Thedinghauser Rathaus auf, die erforderlichen Schritte dafür einzuleiten. - Was hat man im Rathaus getan?

Bei der SG-Sitzung im Dez. 17 kam das Thema nicht vor. - Warum nicht?- Nachfragen sind erst bei der Sitzung des Rieder Rates am 27.2.18 möglich! Das Protokoll ist angehängt.

 

https://www.bi-schulwegsicherheit-riede.de/2018/03/27/27-2-2018-was-ist-in-sachen-vorplanung-radweg-felde-okel-l-333-inzwischen-vom-rathaus-getan-worden-nachfrage-bei-der-sitzung-des-rieder-rates/

Download
Protokoll der Sitzung des Rieder Rates am 27.2.2018 mit den Themen Radwegplanung an der L 333 Felde-Okel
Drei Monate nach dem Beschluss des Rieder Rates die Vorplanung für den dringend geforderten Radweg Felde-Okel zu unterstützen, haben wir Gelegenheit, beim GD Herrn Hesse nachzufragen, was "in Angriff" genommen wurde.
2018_3_27Oeffentliche_Niederschrift_Rat_
Adobe Acrobat Dokument 347.6 KB