Stichtag 31.August 2018 - Liegt die Stellungnahme des MWs zur 5jährigen Petition vor? - Nein!

Felder Schulkinder können nicht fliegen. - Leider.

MdL D. Schulz-Hendel sprach bei der Behandlung der Eingabe "Schulwegsicherheit an Landesstraßen in Riede-Felde" im Landtag in Hannover am 28.2.2018 von einer "never-ending-story". - Und er hat Recht!

Dank Elke Twesten wurde das beschlossene Votum "Berücksichtigung" im Aug. 2017  nicht umgesetzt, die Eingabe auf die sprichwörtliche "lange Bank" geschoben. Am 28.2.2018 - mittlerweile gibt es die GroKo-Regierung - bekommt die Eingabe nun (zum 2. Mal!) Ergebnis "Die Eingabe wird der Landesregierung zur Erwägung überwiesen."

Und es heißt: Das zuständige Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat jetzt 6 Monate Zeit für diese "Erwägung" - also bis Ende August 2018. Also: Warten, warten, warten......

Am 11. August 2018 wurden in der Rieder Grundschule auch 10 ABC-Schützen aus dem Dorf Felde eingeschult. - Auf dem Weg zu einer der 3 Schulbushaltestellen an der Felder Dorfstraße müssen sie im morgendlichen Berufsverkehr die stark befahrene L 331 queren - ohne Querungshilfe, ohne Ampel und ohne Zebrastreifen. Aber: Felder Kinder sind klasse - aber sie können nicht fliegen! - Leider.

Und: Auch am 11. August 2018 feiert die Petition "Schulwegsicherheit an Landesstraßen in Riede-Felde ihren traurigen 5. Geburtstag. (Eingereicht am 11. August 2013 und bis zum heutigen Tag hat das MW und die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die untere Verkehrsbehörde und der Landkreis Verden nix, nix, nix getan. - Ist das der Sinn des Petitionsrechts? fragt mensch sich....