Endlich - Rat Riede beschließt den Bau der Ampel in Felde Ortsmitte an der L 331 - für 50000 € plus plus!

Endlich ein Beschluss zur dringend erforderlichen Ampel an der Felder Dorfstraße (L 331) in Riede. Am 14. Mai 2020 beschloss der Rieder Rat den Bau der Ampel. Kostenpunkt: 50000 € plus jährlich 500 € "Unterhalt". Eigentlich hätte das Land Niedersachsen (als Baulastrräger für Landesstraßen) die Kosten tragen müssen. - Aber die Landesregierung tut es nicht. -  Und auch der Landkreis Verden (Schultäger und Träger der Schülerbeförderung) lehnt eine finanzielle Beteiligung ab. Die Samtgemeinde Thedinghausen (auch Schulträger) übernimmt (nur) 15000 € und lehnt ein hälftige Beteiligung ab. - Und somit bleibt die Hauptlast an der kleinen Gemeinde Riede hängen. -

Der Förderverein BI Schulwegsicherheit Riede e.V. steuert dank der Einnahmen aus den Benefizkonzerten von NeverTooLate (Nov. 2018 u. Aug. 2019), dem Popchor Syke (März 19) und dem Aufftritt von Pago Balke u. Nico Thein in der Rieder Kirche (Mai 2019) und den Spenden an den Verein 2750 € bei.

Der Bericht aus der Thedinghäuser Zeitung hängt an.

Download
Endlich grünes Licht für Felder Ampel an der Felder Dorfstraße - L 331
Am 14.Mai 2020 beschließt der Rat in Riede, eine Ampel/Querungshilfe an der Felder Dorfstraße (L 331) in Riede zu bauen. Kostenpunkt: 50000 € plus, plus. Fairerweise müßte das Land Niedersachsen als Baulastträger für Landesstraßen die Kosten übernehmen. - Aber das MW lehnt das ab. -
2020_5_16Endlich grünes Licht fürFelder
Adobe Acrobat Dokument 366.3 KB